Kevin Brandstätter
(Schauspiel)

Brandstätter stammt ursprünglich aus Kärnten in Österreich. Nach abgeschlossenem Abitur verschlug es ihn vorerst nach Wien, wo er seinen Zivildienst in einem Kinderheim absolvierte.

 

Im Mai 2010 ging er nach Berlin, wo er auf der Straße von einem Modelscout angesprochen wurde und seitdem für bekannte Fotografen vor der Kamera steht. Seine Bilder erschienen u. a. in Vogue Hommes und vice.

Film faszinierte ihn immer schon, also begann er mit Komparsenjobs; später konnte in diversen Filmen und Serien kleinere Nebenrollen ergattern. Er trat in Werbefilmen für Deichmann, Hotel Mark Brandenburg, New Yorker und Urban Outfitters auf. Dies führte zu weiteren Rollen in Musikvideos, so etwa für Deep Purple ("Vincent Price") und 2raumwohnung ("Ich mags genau so"), sowie zur Mitwirkung in Kunstfilmen wie dem "Rock’n’roll Manifesto".

 

Anfang 2012 ging er für 3 Monate nach Indien, und verbrachte einige Zeit in einem Ashram. Seitdem beschäftigt er sich intensiv mit Yoga und strebt eine Ausbildung zum Yogalehrer an.

 

Ende 2012 zog er für ebenfalls 3 Monate nach London um dort zu modeln. Nach Aufenthalten in Mexico und diversen Städten Europas verschlug es ihn jedoch immer wieder nach Berlin. Seit 2013/14 studierte er an der Humboldt Universität Berlin und in Barcelona (Februar 2015 bis Januar 2016) Philosophie und Kunstgeschichte. Während seines Jahres in Barcelona - klar! - modelte er natürlich auch.

 

Trotz einer noch fehlenden regulären Schauspielausbildung erfüllt Kevin Brandstätter viele Voraussetzungen, die ihn für die Bühne prädestinieren. Bereits als 6-jähriger lernte er Jazz-Ballett und spielte später im Schultheater. Auch war er bereits als Kind Mitglied des Fechtclubs Spital a. d. Drau und erlangte in der Kategorie u14 den Titel des drittbesten Florettfechters in Österreich. Er spielt Gitarre und Klavier und schreibt seine eigenen Songs. Er spricht mehrere Fremdsprachen, u. a. ein gutes Französisch, da er einen Teil seiner Kindheit in Ouagadougou (Burkina Faso) verbrachte. Seit Mitte 2013 erhält er privaten Schauspielunterricht von Fränk Heller.

 

Zudem betätigt er sich künstlerisch z.B. als Fotograf und realisiert 2014 seine erste Fotoausstellung. Daneben verdient er Geld mit dem Designen von T-Shirts, die er im Internet und auf Flohmärkten verkauft.

 

Kevin Brandstätter trat neben ausgebildeten Schauspielern in der Theaterinstallation "Viele Welten", sowie in den Stücken "Du musst dein Leben ändern!" (als Angelo) und "Der Schatten der weißen Amsel" (bereits in einer tragenden Rolle als Charly) auf. 2016 gelang es ihm, vier Hauptrollen in Kurzfilmen (mit studentischem sowie nicht-studentischem Hintergrund) zu ergattern.



In dem für 2017 geplanten Stück "Heile Welt", das er zusammen mit Fränk Heller konzipiert hat, und für das die beiden eine EFB-Tochterkompanie (BRANDHELL Geschichtentheater) gegründet haben, wird er das erste Mal eine Hauptrolle in einem Theaterstück spielen.